Spielerezensionen

Terra

Terra

Spielerisch die Welt entdecken: Terra ist ein flottes Schätzspiel mit 300 Geografie-Fragen, bei dem man sogar nichtwissend auf der Punkteskala vorankommen kann.
Overbooked

Overbooked

Schöner Puzzler für Familien: Als Airline Manager kümmern wir uns bei Overbooked darum, ein Flugzeug vor dem Start mit Passagieren zu befüllen, so dass alle an Bord zufrieden sind.
MicroMacro – Crime City

MicroMacro – Crime City

Kooperatives Detektivspiel auf einem riesigen Wimmelbild: Das Spiel des Jahres 2021 MicroMacro ist ein innovativer Familienspaß, der leider viel zu schnell vorbei ist.
Blätterrauschen

Blätterrauschen

In Blätterrauschen sammeln wir in vier Jahreszeiten Bäume, Vögel und anderes aus der Natur ein. Jede Art wertet auf andere Weise. Wer gut priorisiert, kann bis zum Ende des Jahres viele Punkte sammeln.
Der weiße Hai (Brettspiel)

Der weiße Hai (Brettspiel)

1975 sorgte „Der weiße Hai“ für Angst und Schrecken auf der Leinwand. 45 Jahre später bringt Ravensburger die Brettspiel-Umsetzung des Kinoklassikers heraus. Wir sagen, ob sich das lange Warten gelohnt hat.
Tiny Towns

Tiny Towns

Tiny Towns ist ein taktisches Bau- und Puzzlespiel, bei dem ihr Ressourcen sammelt und daraus Gebäude errichtet. Kniffelig: Das Spielfeld ist ziemlich klein und der Platz zum Bauen schnell verbraucht.
Haste Worte? Das Kartenspiel

Haste Worte? Das Kartenspiel

Bei „Haste Worte? Das Kartenspiel“ suchen wir so viele Begriffe wie möglich, die jeweils zwei bestimmte Buchstaben enthalten müssen. Alle spielen gleichzeitig und gegeneinander – Stadt, Land, Fluss lässt grüßen.
Don Carlo

Don Carlo

Beim Kartenspiel Don Carlo versuchen wir, unseren Einfluss in sechs Ländern zu vergrößern. Dafür schicken wir Agenten mithilfe von Kartenkombinationen in diese Länder.
Dot to Dot

Dot to Dot

80 Aufgabenkarten und sechs Schablonen – mehr braucht es nicht, um aus Dot to Dot ein kniffeliges Logikspiel für Solisten zu machen.
Noch mal!

Noch mal!

Mit einem Block, drei Farb- und Zahlenwürfeln sowie sechs Stiften kommt Noch mal! von Inka & Markus Brand aus. Wir haben einige Partien gewürfelt und sagen euch, wie es uns gefallen hat.
Coralia

Coralia

In Coralia geht es mit Tauchrobotern hinab ins Korallenriff. Als Meeresbiologen versuchen zwei bis vier Spieler, die Unterwasserwelt zu erforschen und für einen großen Artenreichtum zu sorgen.
Bloom Town

Bloom Town

Zwei bis vier Spieler bauen im Plättchen-Legespiel „Bloom Town” Häuser, Büros und Parks auf ihr Tableau. Wir haben die erste Veröffentlichung des neuen Verlags Sidekick Games unter die Lupe genommen.
Blöde Kuh

Blöde Kuh

Herden von Kühen, Schweinen, Pferden und Schafen sind ausgebüxt. Die meisten könnt ihr schnell wieder eingefangen, aber drei von jeder Tierart sind so verwahrlost, dass sie keiner haben möchte: Denn sie sorgen am Spielende für viele Minuspunkte.
Just One

Just One

Just One ist ein kooperatives Partyspiel für drei bis sieben Spieler und wurde 2019 zum Spiel des Jahres gekürt. Wir haben getestet, ob es ein würdiger Preisträger ist.
Belratti

Belratti

Im kooperativen Kartenspiel von Michael Loth geht es um den Kunstfälscher Belratti, der seine Bilder dem Museumsleiter Katz unterjubeln möchte. Drei bis sieben Spieler versuchen, das zu verhindern.
Miyabi

Miyabi

Miyabi ist ein gut durchdachtes und anspruchsvolles Legespiel, bei dem ihr fernöstliche Gärten baut. Der Clou: Es geht über mehrere Ebenen in die Höhe.
Punktesalat

Punktesalat

Leckeren Salat zusammenstellen und Punkte kassieren: Punktesalat ist ein schnelles Kartenspiel für die ganze Familie. Nicht nur für Veggie-Fans geeignet.
Robin von Locksley

Robin von Locksley

Rösselsprung, Set Collection, Wettrennen: Aus diesen Elementen hat Kultautor Uwe Rosenberg ein flottes Zwei-Personen-Duell gestrickt. Nicht zu komplex und voll familientauglich.
Draftosaurus

Draftosaurus

In Draftosaurus baut ihr euren eigenen Jurassic Park auf. Keine Angst: Die süßen Holzdinos sind ganz brav und bringen euch Punkte ein, solange ihr sie geschickt in den sechs möglichen Gehegen platziert.
Copenhagen Roll & Write

Copenhagen Roll & Write

Wer ein vom Aufbau her kleines Spiel mag, gerne würfelt und auf ein paar taktische Kniffe Wert legt, ist beim Würfelableger des Brettspiels gut aufgehoben.
5211

5211

Bei 5211 ist der Name Programm: Ihr spielt von euren 5 Handkarten erst 2 aus, dann eine und schließlich nochmal eine. Je nach Farbenmehrheit der ausliegenden Karten erhaltet ihr aber nur für bestimmte Karten auch Punkte.
No Return

No Return

No Return ist ein abstraktes Strategiespiel, bei dem man den richtigen Zeitpunkt erwischen muss, von der Sammel- zur Punktephase zu wechseln.
CuBirds

CuBirds

Vögel sind nicht erst seit „Flügelschlag“ ein Trend in der Spielewelt: Schon „Piepmatz“ begeisterte uns im vorigen Jahr und nun haben wir das wunderschön illustrierte „CuBirds“ ausführlich getestet.
Team3

Team3

In Team3 machen sich drei Spieler drei Minuten lang zum Affen: Sie müssen stumm, taub bzw. blind einen Turm aus Bauklötzen nachbauen. Und das ist verdammt lustig!
Beam me up

Beam me up

Klaus-Jürgen Wrede hat ein kleines Würfelspiel am Start: Bei Beam me up! müsst ihr mit Würfelglück eure Spielsteine auf dem Wertungstableau Richtung Weltraum bewegen.