Similo

★★★★★★★☆☆

Schnell gespielt und ideal für Familien mit Kindern: Beim kooperativen Kartenspiel Similo versuchen wir gemeinsam, die geheime Charakterkarte mithilfe von Tipps zu erraten.

Similo Tiere Spiel
Similo Tiere

In diesem Beitrag beschreiben wir die Abläufe für das Spiel „Similo Tiere“. Alle anderen Themen-Sets (siehe Tipps unten) haben die gleichen Regeln und unterscheiden sich lediglich durch die Abbildungen auf den Karten.

Bei Similo ist einer von uns der Tippgeber und zieht eine Karte vom Stapel. Das abgebildete Tier darauf muss von den anderen am Tisch identifiziert werden. Und das geht so:

Similo: Der Spielablauf

Mit weiteren elf Karten legt der Tippgeber die gesuchte Tierkarte offen als 4×3-Raster aus. Er nimmt noch fünf Karten verdeckt auf die Hand. Nun haben die Ratenden fünf Runden Zeit, die nichtgesuchten Tiere auf dem Tisch immer weiter reduzieren. Im besten Fall bleibt nur noch die zu erratende Tierkarte übrig, dann haben alle gewonnen.


Brettspielelust-Newsletter abonnieren:

Ja, ich möchte den Newsletter (Beispiel ansehen) mit Brettspieletests, News und Interviews erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.


In der ersten Runden spielt der Tippgeber eine seiner Handkarten aus. Legt er die Karte hochformatig ab, zeigt er, dass das abgebildete Tier irgendeine Gemeinsamkeit mit der gesuchten Karte hat. Das können Eigenschaften sein wie Größe, Farbe, Art, Anzahl der Beine usw. Legt er die Karte hingegen querformatig ab, zeigt er, dass das abgebildete Tier einen Unterschied zur gesuchten Karte aufweist.

Es liegt nun an uns als Ratende, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. In Runde 1 müssen wir genau eine Karte aus dem Deck entfernen. Es darf natürlich nicht die gesuchte Karte sein, denn sonst ist das Spiel sofort verloren.


Similo – auf einen Blick

Hjalmar Hach | Horrible Guild, Heidelbär Games | 2021 | ab 2 Personen | ab 7 Jahren | bis 10 Minuten

Karte raten: Similo ist ein klassisches Deduktionsspiel für Familien, das schnell gelernt und ebenso schnell gespielt ist. Mit vielen Themen zur Auswahl, die sich sogar kombinieren lassen.


In der zweiten Runde gibt es für uns eine weitere Karte als Tipp (die anderen Tipps bleiben während des Spiels offen liegen) und wir entfernen zwei Karten aus der Auslage usw. In der fünften Runde liegen dann nur noch zwei Karten in der Tischmitte. Der Tippgeber spielt seinen fünften Tipp aus – jetzt geht es darum, sämtliche Hinweise nochmals zu bewerten und den richtigen Schluss daraus zu ziehen. Sprechen oder sonstige Gesten bzw. Hilfestellungen sind für den Tippgeber übrigens tabu.

Similo: Fazit und Wertung

Similo ist ein klassisches Deduktionsspiel, bei dem wir eine von zwölf Karten herausfinden sollen. Eine Partie dauert sportliche fünf bis zehn Minuten – kurz genug, um jede Mitspielerin am Tisch einmal zur Tippgeberin zu machen. So können alle mehrmals raten und einmal selbst Karten ausspielen. Je nach Rolle ist es entweder spannend, eigene Assoziationen durchs Ausspielen von Tipps vorzugeben und zu hoffen, dass die ratende Gruppe diesen Gedankengängen folgen kann. Oder man hat als Ratender am Ende fünf Tipps hoch- oder querformatig vor sich liegen und muss die richtige Entscheidung treffen.

  • Superschnelles kooperatives Hinweisspiel
  • Kombinierbar mit: Similo: Märchen, Similo: Mythen
  • 2+ Spieler | ab 7 Jahren | Spieldauer: 10 min
  • Superschnelles kooperatives Hinweisspiel!
  • Kombinierbar mit allen anderen Similo-Sets!
  • Findet den geheimen Charakter!
  • 2+ Spieler / ab 7 Jahren / Spieldauer: 10 min
  • Sprache: Deutsch
  • Superschnelles kooperatives Hinweisspiel!
  • Kombinierbar mit allen anderen Similo-Sets!
  • Findet den geheimen Charakter!
  • 2+ Spieler / ab 7 Jahren / Spieldauer: 10 min
  • Sprache: Deutsch

Amazon-Link*

Similo hat das Zeug zum Gateway-Spiel, denn es ist schnell erklärt und lässt auch Personen, die wenig Spielerfahrungen mitbringen, sofort einsteigen. In unseren Runden hat ein Mix aus Erwachsenen und Kindern ab ca. acht Jahren ganz gut funktioniert. Vier bis sechs Personen sind aus unserer Sicht empfehlenswert. Das Material ist top, die Spielkarten sind hübsch illustriert und bieten neben dem Artwork und dem Tiernamen auch noch zusätzliche Textinfos (seitlich am Kartenrand, die man als Tippgebender mit einbeziehen kann).

Das thematische Potenzial der Similo-Reihe hat Horrible Guild / Heidelbär Games längst erkannt. Neben der Tier-Ausgabe sind bereits Kartensets zu Märchen, Mythen, Geschichte, Halloween und wilden Tiere erschienen. Diese lassen sich nicht nur einzeln spielen, sondern auch miteinander kombinieren. So könnte man zwölf Märchenkarten offen als Raster auslegen und die Tippgeberin nimmt fünf Handkarten aus dem Set Geschichte, um damit Hinweise zu geben. Ja, das klingt etwas komplizierter und ist wohl als Variante für fortgeschrittene Similo-Profis gedacht…


Hinweis: Für diese Besprechung stand uns freundlicherweise ein Rezensionsexemplar des Verlags zur Verfügung. Auf den Inhalt unseres Tests hatte dies keinen Einfluss.

    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*