Neue Brettspiele 2022: Diese Neuheiten lohnen sich

Du hast Zeit und Lust, neue Spiele zu entdecken? In unserer Liste „Neue Brettspiele 2022“ haben wir mehr als ein Dutzend Neuheiten zusammengestellt. Für jeden Geschmack und jede Gruppengröße ist etwas dabei: Kinder-, Familien- und Kennerspiele, Brettspiele für Parties und Spiele, die auch zu zweit oder solo funktionieren. Wir zeigen euch etwas mit Würfeln und Karten sowie knackig kurze oder abendfüllende Brettspiele.

Neue Brettspiele 2022: Eine Collage mit viel Zubehör
Eine bunte Collage aus neuen Brettspielen für 2022: Erkennt ihr, welches Zubehör zu welchem Spiel gehört?

Die Spielewelt wird immer größer und vor allem auch abwechslungsreicher. Sie hat schon lange mehr zu bieten als die üblichen Standardtitel der früheren Jahre. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! Ein Hinweis vorab: Unter einigen der genannten Spiele findest du einen Amazon-Link. Wenn du über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Wir freuen uns, wenn du auf diese Weise unsere Arbeit unterstützt.

Der ursprüngliche Beitrag erschien Anfang 2022, wir haben ihn am 16. August zuletzt aktualisiert.

Inhaltsverzeichnis dieses Beitrags

Get on BoardStrategiespiel | 2 bis 5 Personen | ab 8 Jahren | 30 Minuten
KosmopolitPartyspiel | 4 bis 8 Personen | ab 10 Jahren | pro Partie 6 Minuten
King of the ValleyZug- und Sammelspiel | 2 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | 30 bis 45 Minuten
Der Abenteuer ClubAssoziationsspiel | 2 bis 5 Personen | ab 8 Jahren | 30 Minuten
First RatLauf- und Sammelspiel | 1 bis 5 Personen | ab 10 Jahren | 60 bis 90 Minuten
Tiny Turbo CarsRennspiel | 2 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | bis 30 Minuten
FlippermaniaRoll & Write | 1 bis 4 Personen | ab 12 Jahren | bis 30 Minuten
Die Rote KathedraleStrategiespiel | 1 bis 4 Personen | ab 12 Jahren | ca. 60-90 Minuten
CascadiaLegespiel | 1 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | 45 Minuten
CubitosRennspiel | 2 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | bis 60 Minuten
Kingdomino OriginsLegespiel | 2 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | 25 Minuten
Alien on BoardPartyspiel | 3 bis 6 Personen | ab 10 Jahren | bis 30 Minuten
Juicy FruitsTaktik-Puzzlespiel | 1 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | bis 45 Minuten
BaumkronenKartenspiel/Set Collection | Tim Eisner | Kosmos | 2021 | 2 Personen | ab 10 Jahren | 30 Minuten
Puzzle Memo OzeanKinderspiel | 2 bis 4 Spieler | ab 5 Jahren | 15-20 Minuten
Kneipenquiz Family & FriendsQuiz | 3 bis 6 Spieler | ab 12 Jahren | 30 Minuten

Neue Brettspiele 2022 – los geht’s:

Get on Board

Get on Board

Einsteigen, Türen schließen, abfahren: Das Familienspiel „Get on Board“ (Huch) lädt uns zu einer Busfahrt in London oder Manhattan ein – die Strecke bestimmt allerdings jede Spielerin selbst. In zwölf Runden bauen wir die bestmögliche Route auf dem gemeinsamen Spielfeld, sammeln Fahrgäste ein, bringen sie zu Zielorten, klappern Sehenswürdigkeiten ab und versuchen, nicht im Stau stecken zu bleiben. Denn im Laufe einer Partie kann es an manchen Kreuzungen eng werden, wenn bis zu fünf Personen ihre farbigen Streckenmarker aus Holz ausgelegt haben.

Der Spielplan zeigt eine Stadtkarte mit einem Straßennetz. An jeder Kreuzung wartet entweder einen Fahrgast (es gibt Geschäftsleute, Touristen oder Studierende usw.), ein Ort (Büro, Sehenswürdigkeit, Uni) oder eine grüne Ampel. Führen wir unsere Route über eine Kreuzung mit einer Person, steigt diese in den Bus ein und fährt mit. Auf dem eigenen Spielzettel dürfen wir die entsprechende Person abkreuzen.

Autor Saashi aus Japan hat seinem Brettspiel variable Wertungsmöglichkeiten spendiert. Personen, Orte, allgemeine Ziele und die persönliche Zielkarte lassen uns auf unterschiedlichste Arten punkten. Durch die gezogenen Routenkarten kommt ein Schuss Zufall ins Spiel. Wir machen also das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten und konzentrieren uns auf Teilaspekte, die lohnend erscheinen. Gelungenes Familienspiel!

Saashi | Iello, Huch | 2022 | 30 Minuten | ab 8 Jahren | 2 bis 5 Personen


Kosmopolit

Im Partyspiel Kosmopolit (Huch) führt ihr ein Restaurant und müsst passende Speisen zubereiten. Problem dabei ist das kommunikative Chaos: Eure Gäste kommen aus aller Welt und bestellen ihr Essen in 60 Muttersprachen. Das Spiel von Florent Toscano und Julien Prothière schlägt gekonnt den Bogen zwischen analogem Spielspaß und digitaler Unterstützung. Mithilfe einer App, die euch durchs die Partie führt, tretet ihr als Team in verteilten Rollen gegen das Spiel an.

Einer setzt als Kellner Kopfhörer auf und hört sich die Bestellungen an. Eine andere Mitspielerin fungiert als Oberkellnerin und notiert, was der Kellner ihr in den Block diktiert. Nun beginnt der Stress für die anderen Mitspieler:innen am Tisch: Als Köche sind sie dafür verantwortlich, alle Gerichte fehlerfrei zuzubereiten. Hektisch fragen sie bei der Oberkellnerin nach („Was war das für Tisch 5? Lies nochmal vor!”), müssen die bestellten Gerichte auf ihren Spielkarten identifizieren, Zutatenkarten finden und alles sortiert wieder bei dir abliefern. Als wäre das mit den vielen Sprachen nicht hart genug: Für die Tische im ersten Level habt ihr als Gruppe nur sechs Minuten Zeit.

Zum Schluss, wenn die Köche ihre Arbeit getan haben, wählt der Kellner auf dem Bildschirm die passende Speise und Zutatenkarte aus. Erhält der Gast das richtige Essen, hörst du einen zufriedenen Seufzer – hm, das schmeckt ihm oder ihr aber gut!

Kosmopolit ist ein charmantes, witziges Kommunikationsspiel, das sein Restaurantthema gekonnt umsetzt. Die Tücken der Sprachenvielfalt kommen gut rüber, obwohl es hier eigentlich „nur“ um Lautschrift geht. Selbst auf den Speisekarten der Köche stehen die Gerichte lautmalerisch notiert und nicht in der Originalschreibweise. Wer denkt, dass es dadurch zu einfach wird, irrt. Nuschelnde Gäste und zahlreiche Level mit neuen Karten, die ins Spiel kommen, sorgen für einen langen Spielspaß und vor allem hohen Wiederspielreiz. 

Florent Toscano, Julien Prothière | Huch | 2022 | 4 bis 8 Personen | ab 10 Jahren | pro Partie 6 Minuten


King of the Valley

King of the Valley

In King of the Valley (Huch) wetteifern zwei bis vier Spieler:innen darum, das ruhmreichste Königreich zu errichten. Wer die beste Kombination aus Gefolgsleuten im Tal oder auf dem 3D-Hügel rekrutiert, gewinnt.

25 Plättchen liegen in einem quadratischen Raster offen in der Tischmitte (das Tal). Abgebildet sind darauf Untertanen wie Herzoge, Gräfinnen, Ritter oder Bauern. Mit der eigenen Königsfigur ziehen die Spieler reihum in gerader Linie (horizontal, vertikal oder diagonal) auf ein erreichbares Plättchen, dürfen es nehmen und in die eigene Auslage einbauen. Alternativ lassen sich auch zwei oder drei Plättchen derselben Personengruppe einsammeln, über die man sich hinwegbewegt hat.

Die meisten Untertanen bringen am Spielende wichtige Einflusspunkte. Für zusätzliche Wertungen (Königreich-, Ritterorden- oder Pärchenbonus) ist allerdings die passende Zusammenstellung bestimmter Plättchenarten erforderlich.

King of the Valley vom niederländischen Autor Hans van Tol richtet sich an Familienrunden, die bereits erste Erfahrungen mit variablen Wertungsmechanismen sammeln konnten. Oder die neugierig sind auf Spiele mit strategischem Touch. Eine Partie spielt sich in etwa 30 Minuten flüssig herunter, doch zu Beginn ist noch nicht klar, mit welcher Taktik sich die meisten Ruhmespunkte einheimsen lassen. Nach mehreren Runden und einer nicht allzu steilen Lernkurve wird ersichtlich, was erfolgreiche Königreiche ausmacht.

Hans van Tol | Huch | 2022 | 2 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | 30 bis 45 Minuten


Der Abenteuer Club

Der Abenteuer Club Pitanik Spiel im Test
Der Abenteuer Club

Ein Buch mit abenteuerlichen Aufgaben, eine Sanduhr und 100 Gegenstandskarten: „Der Abenteuer Club“ (Piatnik) ist ein kooperatives Assoziationsspiel für Familien.

Eine:r von uns am Tisch liest das Kapitel und die zugehörige Aufgabe laut vor. Nun ist die linke Tischnachbarin gefordert. Wie alle Mitspieler hat sie vorab zehn Handkarten vom Nachziehstapel erhalten. Auf jeder Karte ist genau ein Gegenstand abgebildet, zum Beispiel eine Bratpfanne, eine Trillerpfeife, ein Seil, Klopapier, eine fleischfressende Pflanze usw.

Die Spielerin wählt unter Zeitdruck genau zwei Gegenstände aus, die sich ihrer Meinung nach am besten zur Lösung der Aufgabe eignen. Diese beiden Gegenstände schreibt sie mit dem abwischbaren Stift auf die Schreibtafel und legt sie verdeckt vor sich ab. Anschließend wählt sie drei weitere Gegenstände, die sich ihrer Meinung nach am schlechtesten zur Lösung der Aufgabe eignen. Die fünf ausgewählten Karten legt sie in zufälliger Reihenfolge offen in der Tischmitte aus. Nun dürfen alle gemeinsam diskutieren und versuchen, den assoziativen Gedanken und Ideen ihrer Mitspielerin zu folgen. Schafft es die Gruppe, die beiden richtigen Karten erraten?

Der Abenteuer Club ist ein besonders kreatives Familienspiel ab acht Jahren, da es keine festen Lösungen gibt. Jede Partie verläuft aufgrund der zufälligen Handkarten anders, selbst wenn man dasselbe Kapitel mehrmals hintereinander spielt. Oder spielen muss, weil die erratenen Gegenstände falsch gewesen sind. Langweilig war das bei uns bislang nie.

Mathias Spaan, Henrik Havighorst | Piatnik | 2022 | 2 bis 5 Personen | ab 8 Jahren | 30 Minuten


First Rat

First Rat Spiel Test
Brettspiel First Rat

Bunte Schrottplatz-Hatz für erfahrene Familienrunden: Das Brettspiel First Rat (Pegasus) haucht einem verstaubten Genre neues Leben ein und überzeugt mit viel Interaktion und variablem Spielverlauf. Worum geht’s? Zahlreiche Ratten leben auf einem Schrottplatz und träumen davon, eine Rakete zu bauen, die sie zum Mond bringt. Alles, was die Ratten zum Raketenbau benötigen, müsste sich hier irgendwo auftreiben lassen.

Die Autoren spendierten ihrem First Rat eine frische Laufmechanik: Alle Ratten, die ich in einem Spielzug bewege, müssen auf verschiedenen Feldernd derselben Farbe landen. Stehen auf solchen Feldern bereits Nager eines anderen Spielers, ist ein Stückchen Käse als Entschädigung fällig. Was man im Spielzug erreicht und welche Optionen sich im folgenden Durchgang ergeben – alles hängt ab vom eigenen strategischen Weitblick.

Bewegungen führen zu Ressourcen führen zu Siegpunkten. Theoretisch klingt das einfach, praktisch bleibt es eine Herausforderung, die auch geübte Spieler:innen erst nach mehreren Partien überblicken. Allmählich entwickelt man ein Gespür, wodurch man zügig an viele Siegpunkte kommt und hält die Figuren und Ressourcen der Tischnachbarn im Auge. Zur ausführlichen Rezension auf Brettspielelust

Gabriele Ausiello, Virginio Gigli | Pegasus Spiele | 2022 | 1 bis 5 Personen | ab 10 Jahren | 60 bis 90 Minuten


Tiny Turbo Cars

Tiny Turbo Cars
Tiny Turbo Cars

Im Rennspiel Tiny Turbo Cars (Horrible Guild, HeidelBÄR Games) für zwei bis vier Spieler:innen flitzen wir mit unseren Autos übers Spielbrett, auf dem sehr viele Spielsachen und Möbel im Weg stehen. Wir müssen diesen Hindernissen geschickt ausweichen, um es über die Ziellinie zu schaffen. Dabei bewegen wir unsere Autos über eine besondere Fernsteuerung: Es ist ein Schiebepuzzle – vielleicht kennt ihr es von früher – bei dem immer ein Feld frei bleibt. Durch Verschieben der Nachbarteile gilt es, so schnell wie möglich eine sinnvolle Befehlskette für unser Rennauto zu programmieren. Außerdem besitzt jedes Auto eine einzigartige Fähigkeit, die wir auch nutzen sollten, um noch schneller zu fahren. Die Strecke wird aus Modulen zusammengesetzt, weshalb kein Rennen dem anderen gleicht. Der Wiederspielreiz ist also garantiert. Tiny Turbo Cars ist das beste Beispiel dafür, dass Rennspiele nicht nur auf der Spielekonsole großen Spaß bringen, sondern auch als Brettspiel gut funktionieren.

Hjalmar Hach, Laura Severino, Alessandro Manuini, Jonathan Panada, Giulia Tamagni | Horrible Guild, HeidelBÄR Games | 2 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | bis 30 Minuten


Flippermania

Flippermania Spiel
Flippermania

Das Kennerspiel Flippermania (Frosted Games, Pegasus Spiele) nimmt die Idee des Flipper-Automaten auf, die in den 1970er-Jahren in Mode kamen und zaubert ein knallbuntes Roll & Write-Spiel auf den Tisch. Dabei ist das Spielprinzip durchaus innovativ: Denn hier kommt tatsächlich das Gefühl auf, an einem Flippertisch zu zocken. 1 bis 4 Spieler:innen haben je ein Tableau vor sich liegen. Die leichte Flipper-Variante, genannt „Carniball“, zeigt ein Jahrmarkt-Ambiente – es gibt aber noch drei schwierigere Flippertische. Wir versuchen unsere Kugel so lange wie möglich im Spiel zu halten und mit ihnen höchstmögliche Punkte zu machen. Und zwar mit zwei Würfeln, von denen wir eine der beiden Augenzahlen wählen und sie mit dem abwischbaren Stift auf einem der vielen Flipperziele ankreuzen, danach kullert unsere Kugel von oben nach unten in die nächsten Ebenen. Weiter unten angekommen, hoffen wir auf gute Würfelergebnisse, damit wir die Kugel mit dem Flipperfinger wieder hoch katapultieren können und sie nicht in die Outlane geht – denn dann wäre die Kugel weg, und wir müssten die nächste von drei Kugeln wieder von oben ins Spiel bringen. Da es kaum Interaktionen mit den Mitspielenden gibt, ist es auch ein perfektes Solospiel, in dem wir unseren eigenen Highscore knacken wollen.

Geoff Engelstein | Frosted Games, Pegasus | 1 bis 4 Personen | ab 12 Jahren | bis 30 Minuten


Die Rote Kathedrale

Die rote Kathedrale

Zu den Überraschungen der Saison zählt „Die Rote Kathedrale – Die Baumeister des Zaren“ (Kosmos). Wir bauen die Kathedrale des Zaren Iwan „der Schreckliche“ im 16. Jahrhundert. Dazu beschaffen wir uns auf dem zentralen Spielplan das Baumaterial (Ressourcen sammeln), indem wir die Würfel im Rondell entsprechend ihrer Augenzahl weiterziehen. Als zweites beanspruchen wir Bauplätze: Das machen wir mit Markern auf unserem eigenen Spiel-Tableau. Als drittes beliefern wir die beanspruchten Bauplätze mit Ressourcen und können den Bauabschnitt fertigstellen. So erhalten wir den auf der Karte angegebenen Geld- und Punktebonus. Baupunkte gibt es für das Fertigstellen von Bauabschnitten, Ruhmpunkte für besondere Verzierungen an den Türmen. Am Ende zählen aber nur die Ruhmpunkte. Das Kennerspiel von Pedro Soto und Chema Román kann bis zu 90 Minuten dauern und verlangt einiges an Taktik von den Bauherren, wobei besonders das Timing zählt: Wir müssen uns entscheiden, wann wir welche Aktion machen. Daher ist das Spiel weniger für Spielanfänger als für tüftelnde Vielspieler.

Sheila Santos, Israel Cendrero | Kosmos | 1 bis 4 Personen | ab 12 Jahren | ca. 60-90 Minuten



Brettspielelust-Newsletter abonnieren:

Ja, ich möchte den Newsletter (Beispiel ansehen) mit Brettspieletests, News und Interviews erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.


Cascadia

cascadia spiel
Cascadia

Im taktischen Legespiel Cascadia versuchen wir, ein funktionierendes Ökosystem aufzubauen. Wir sammeln in jedem Durchgang ein ausliegendes Hexagon-Pärchen an Landschafts- und Tierplättchen ein und erweitern damit unser eigenes Tableau. Landschaftsplättchen platzieren wir als möglichst verbundene Flächen des gleichen Typs und achten darauf, die Wertungsbedingungen der verschiedenen Tierarten zu erfüllen. Cascadia (AEG/Flatout Games) von Randy Flynn war ein großer Kickstarter-Erfolg. Es besticht durch seine einfachen Regeln und das tolle Artwork der Tierwildnis von Beth Sobel. Bislang gibt es das Spiel nur auf Englisch, wobei das Spielmaterial komplett sprachneutral ist. Im Frühjahr 2022 bringt Kosmos das Spiel lokalisiert heraus. Ein eleganteres Legespiel werden Fans des Genres zurzeit nicht finden – es gehört in jede Liste „Neue Brettspiele 2022“.

Randy Flynn, Beth Sobel | Flatout Games, Alderac | 2021 | 1 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | 45 Minuten


Cubitos

Cubitos Spiel von Pegaus
Cubitos

Im Rennspiel Cubitos (Pegasus Spiele) ist fast alles – wie der Titel schon andeutet (cubito heißt auf spanisch Würfel) – würfelförmig. Mit den 121(!) Würfeln, die im Spiel enthalten sind, messen wir uns beim Cube Cup, indem wir unser Würfelglück herausfordern. Zu Beginn würfeln zwei bis vier Spieler:innen mit je neun kleinen grauen Würfeln, die jeweils nur eine oder zwei bedruckte Seiten haben, die uns Fähigkeiten liefern. Im Laufe des Spiels kaufen wir uns mit den erwürfelten Symbolen weitere bunte Würfel mit besseren Fähigkeiten, die uns beim Rennen helfen, schneller voran zu schreiten. Aber Vorsicht: Wer sein Glück zu lange herausfordert und dessen Wurf nur Nieten (keine Symbole) anzeigen, der bekommt nur noch einen Trostapplaus und zieht in dieser Runde keine weiteren Schritte nach vorne. Besser ist es also, irgendwann zu passen und seine Treffer zu behalten. Neben strategischem Geschick spielt bei Cubitos ein glückliches Händchen beim Würfeln eine große Rolle. Lust und Frust liegen nah beieinander, machen aber gleichzeitig viel Spaß beim Riskieren.

John D. Clair | Alderac Entertainment Group, Pegasus | 2 bis 4 Personen | ab 10 Jahren | bis 60 Minuten


Kingdomino Origins

King Domino Origins
Kingdomino Origins

Wer Kingdomino, das Spiel des Jahres 2017, kennt, der findet einen schnellen Einstieg in Kingdominos Origins: Wir werden zu Urzeitmenschen, machen Feuer, sammeln Lebensmittel ein und jagen Mammuts. In Bruno Cathalas Kingdomino Origins gibt es drei Spielmodi. Der erste nennt sich Entdecker-Modus und spielt sich ebenso wie das Ursprungsspiel – neu sind hier die Vulkane, mit deren Feuer wir am Ende die Punkte multiplizieren. Im zweiten, sogenannten Totem-Modus kommen zusätzlich hölzerne Tokens ins Spiel: kleine, farbige Fische, Pilze, Mammuts und Feuersteine. Davon versuchen wir jeweils die Mehrheiten zu erhalten, die ebenso Punkte bringen, wie jedes Token in unserem Jagdgebiet. Der Stamm-Modus bietet uns eine dritte Spielvariante, in dem wir zusätzlich zu unserem Spielzug einen Höhlenmenschen rekrutieren. Dadurch wird Kingdomino Origins (Blue Orange Games) noch herausfordernder und abwechslungsreicher.

Bruno Cathala | Blue Orange Game | 2 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | 25 Minuten


Alien on Board

Alien on Board Spiel Piatnik
Alien on Board

Bei Alien on Board (Piatnik) befinden wir uns in einem Raumschiff, als uns der Computer warnt, dass ein Alien an Bord sei. Es habe sich in eines unserer Crewmitglieder hineinversetzt und wir müssen nun herausfinden, wer das „Alien on Board“ ist. 110 Aufgabenkarten sind im Stapel, wir ziehen zehn davon für dieses Spiel. Die Karten sind mit einem roten Gitter verschlüsselt. Wir können den Text darauf nur lesen, wenn wir sie in einen kleinen Decoder stecken: Dann wird er hinter dem roten Sichtfenster lesbar. Es gibt fünf Crew-Decoder und einen Alien-Dekoder. Eine Person wird zum Commander bestimmt. Er oder sie teilt jedem, auch sich selbst, zufällig einen Dekoder verdeckt zu, denn die Rückseiten sind identisch. Ein Crewmitglied ist also ein Alien, aber bis auf das Alien weiß niemand, wer es ist. Die Crew-Dekoder zeigen, was man benennen soll, zusammen mit dem übergeordneten Thema. Zum Beispiel: „Nenne eine Sache, die sich in einem alten Schloss befindet!“ Der Alien-Dekoder zeigt allerdings nur den Satz: „Du bist das Alien! Nenne eine Sache!“ Das Alien weiß also nicht, worum sich die Sache dreht. Sobald alle Mitspielerinnen eine Sache benannt haben, nehmen nun alle ihre kleine Rakete und tippen auf der runden Tippscheibe auf die Person, von der sie denken, dass es das Alien ist, um es zu enttarnen. Ein gelungenes Partyspiel, das in einer homogenen Gruppe am meisten Spaß macht.

Mathias Spaan und Henrik Havighorst | Piatnik | 3 bis 6 Personen | ab 10 Jahren | bis 30 Minuten


Juicy Fruits

juicy fruits
Juicy Fruits

In Juicy Fruits (Deep Print Games, Pegasus Spiele) ernten bis zu vier Mitspieler:innen verschiedene Obstsorten, um sie dann auf Boote zu verfrachten. Auf unserem eigenen Spieltableau befindet sich unsere Insel und an den Rändern liegt der Strand mit leeren Booten. Sobald wir das Obst (sehr schöne bunte Holz-Token), welches ein Boot tragen kann, zusammengesammelt haben, beladen wir das Boot, das anschließend unsere Insel verlässt. Das verschafft einem wieder wichtigen Platz auf dem Spielbrett. Oder wir erwerben ein Gewerbeplättchen, zum Beispiel eine Eisdiele, um unser Inselparadies touristisch auszubauen, was wiederum sofort Punkte bringt. Dafür nimmt es uns allerdings Platz auf unserer Insel weg. Juicy Fruits von Christian Stöhr spricht Gelegenheitsspieler an, die mit einfachen Regeln schnell ins Spiel einsteigen können und dennoch taktisch agieren möchten. Der Ansatz, durch eine Art Schiebepuzzle Ressourcen zu genieren, ist interessant. Allerdings verlaufen die Partien letztlich sehr ähnlich.

Christian Stöhr | Deep Print Games, Pegasus | 1 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | bis 45 Minuten


Baumkronen

Baumkronen Spiel Kosmos
Baumkronen

In der Zwei-Spieler-Reihe von Kosmos überzeugt Baumkronen als Kartenspiel besonders: Beide Spieler:innen erschaffen mit jeder neuen Spielkarte ihren eigenen Regenwald. Dort wachsen riesige Bäume in die Höhe, leben die verschiedensten Tierarten wie Faultiere oder Tukane und drohen Feuer- oder Dürrekatastrophen. Aus drei Auslagen ziehen wir Runde für Runde die nächste(n) Karte(n) und müssen abwägen: Passen diese Tiere in den eigenen Wald, weil sie vielleicht ein punktebringendes Pärchen komplettieren? Wer am Ende von drei Jahreszeiten (mit Zwischenwertungen) eine neue Heimat für die schönsten Bäume und Pflanzen und die meisten Tiere erschaffen hat, gewinnt. Baumkronen (Kosmos) von Tim Eisner ist ein ruhiges Kartenmanagement- und Set-Collection-Spiel, das auch optisch überzeugen kann. Der Mix aus Taktik und Glück ist gut ausbalanciert, so dass man immer wieder gern eine neue Runde startet. Einziges Manko: Für kleine Tische ist Baumkronen nicht geeignet, da die Auslage beider Spieler schon etwas Platz beansprucht. Das bislang vielversprechendste Zwei-Personen-Spiel auf unserer Liste „Neue Brettspiele 2022“.

Tim Eisner | Kosmos | 2021 | 2 Personen | ab 10 Jahren | 30 Minuten


Puzzle Memo Ozean

Puzzle Memo Ozean
Puzzle Memo Ozean

Auf der Liste „Neue Brettspiele 2022“ darf dieses Kinderspiel nicht fehlen: Puzzle Memo mit dem Thema Regenwald war im Jahr 2020 auf der Empfehlungsliste zum „Kinderspiel des Jahres“. Nun erscheint der Nachfolger Puzzle Memo Ozean. Auch wenn man das Original noch nicht kennt, kann man direkt einsteigen: Denn es ist ein eigenständiges Spiel für Familien mit Kindern ab fünf Jahren für zwei bis vier Spieler:innen. Kinder können in Puzzle Memo Ozean (Drei Hasen in der Abendsonne) durch die tollen Illustrationen von Florian Biege wunderbar in die Meereswelt abtauchen, spielen Memory und puzzeln gleichzeitig. Das Spiel belohnt Kinder mit Punkten, wenn sie ein Tier komplettieren, was wiederum an klassische Familienspiele erinnert. Außerdem bietet das Hütchen-auf-Hütchen setzen Kindern Spaß, weil sie bei jemand anderem mitreisen können. Weitere Abwechslung bringen die Sonderkarten. Die Idee von Günter Burkhardt für Puzzle Memo ist simpel und genial, womit er zurecht auf der Nominierungsliste zum „Kinderspiel des Jahres“ stand.

Günter Burkhardt | Illustration: Florian Biege | Drei Hasen in der Abendsonne | 2 bis 4 Personen | ab 5 Jahren | 15-20 Minuten


Kneipenquiz Family & Friends Spezial

Kneipenquiz Family & Friends
Kneipenquiz Family & Friends Spezial

Als 2016 „Kneipenquiz – das Original“ herauskam, schwappte damit ein Spieletrend aus Großbritannien nach Deutschland. Gemeinsam mit Freunden quizzen, dazu ein leckeres Kaltgetränk, fertig war der gelungene Spieleabend. Jetzt erscheint im Moses Verlag eine Neuauflage – das „Kneipenquiz Family & Friends Spezial“ mit 750 neuen Quizfragen. Im Spiel treten wir wieder kooperativ zusammen mit unserer Eule als Spielfigur an und möchten das Spiel besiegen. 30 Schritte gilt es bis zum Ziel zu machen – und zwar schneller als eine der vier gegnerischen Pommes-frites-Figuren (in der leichten Spielvariante). Das Kneipenquiz Family & Friends Spezial ist für drei bis sechs Spieler:innen angegeben, wobei die Gruppe durchaus auch mehr Leute vertragen kann. Wie viel Spaß wir haben, hängt natürlich von der Zusammensetzung der Gruppe ab. Offiziell wird das Spiel ab 12 Jahren empfohlen, doch viele Fragen sind relativ schwierig für diese Altersklasse. Und auch auf Grund der gestellten Family-and Friends-Fragen denken wir, dass eher (junge) Erwachsene mitspielen sollten.

Darren Grundorf, Tom Zimmermann, Marco Teubner und Heinrich Glumpler | Moses Verlag | 3 bis 6 Personen | ab 12 Jahren | 30 Minuten


Leave Your Comment

Your email address will not be published.*