Sky Team

Im kooperativen Brettspiel Sky Team übernehmen zwei Personen die Rollen von Pilotin und Co-Pilot, um gemeinsam ein Flugzeug sicher zu landen. Wir haben das spannende und thematische Würfelspiel getestet.

Sky Team Kosmos Brettspiel Re zension
Sky Team

Sky Team von Autor Luc Rémond war zunächst bei Scorpion Masqué erschienen, inzwischen hat Kosmos das französische Spiel lokalisiert. Als reine Zwei-Personen-Herausforderung schlüpft ihr in die Rollen eines Piloten und eines Co-Piloten und müsst gemeinsam euer Flugzeug sicher landen – eine Aufgabe, die einfacher klingt, als sie ist und zudem über den Einsatz von Würfeln geregelt wird.

SkyTeam: So wird es gespielt

Aufbau: Zu Beginn des Spiels wird das Cockpit zwischen den beiden Spielern platziert. Die Pilotin und der Co-Pilot sitzen nebeneinander, jeweils auf einer Seite des Cockpits. Beide Spieler haben ihre eigenen farblich gekennzeichneten Würfel – blau für die Pilotin und orange für den Co-Piloten. Die Höhe und Entfernung des Flugzeugs zum Zielflughafen werden durch entsprechende Leisten am Cockpit angezeigt, die in jeder Runde ein bisschen weiter unters Board geschoben werden. Zusätzliche Komponenten wie Schub- und Stabilitätsmarker sowie Bremsen und Flugverkehrsmarker werden ebenfalls bereitgelegt.

Newsletter abonnieren

Ja, ich möchte den Newsletter (Beispiel ansehen) mit Brettspieletests, News und Interviews erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.

Spielphasen: Das Spiel verläuft über sieben Runden, die jeweils in drei Phasen unterteilt sind: Beratung und Würfeln, Würfelplatzierung und Rundenende.

  1. Beratung und Würfeln: Die Spieler dürfen sich über ihre Strategie austauschen, allerdings ohne konkrete Würfelwerte zu nennen. Danach werfen beide Spieler ihre vier Würfel verdeckt hinter ihrem Sichtschirm, der ihnen hilft, ihre Würfel zu verbergen und gleichzeitig eine Übersicht der möglichen Aktionen bietet.
  2. Würfelplatzierung: Nun beginnt die Herausforderung: Die Spieler müssen ihre Würfel auf dem Cockpit-Tableau abwechselnd platzieren, ohne miteinander zu sprechen. Hierbei gilt es, die Stabilität des Flugzeugs zu gewährleisten, den Schub zu regulieren, die Landeklappen und das Fahrwerk auszufahren und den Funkverkehr mit dem Tower aufrechtzuerhalten. Eine falsche Platzierung kann schwerwiegende Folgen haben, wie das Abrutschen des Flugzeugs in eine Schieflage oder ein Crash bei der Landung.
  3. Rundenende: Am Ende jeder Runde werden die Auswirkungen der platzierten Würfel geprüft und das Flugzeug bewegt sich der Landebahn entgegen. Dies erfolgt durch das Absenken der Flughöhe um 1.000 Fuß und das Voranschreiten auf der Entfernungsskala, abhängig von der Fluggeschwindigkeit.

  • Originelles Thema: Landung eines Jumbo-Jets
  • Kooperatives Spiel für genau zwei Personen
  • 21 Flughafenmissionen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
  • Einfache Regeln, viel Nervenkitzel
  • Für genau zwei Personen ab 12 Jahren

Amazon-Link*

Herausforderungen und Strategien

Die Spieler müssen ständig abwägen, welche Aktionen Priorität haben. Der Pilot kümmert sich um das Ausfahren des Fahrwerks, die Bremsleistung und den Kontakt zum Tower, während der Co-Pilot für die Landeklappen und ebenfalls für den Funkverkehr zuständig ist. Beide Spieler müssen gemeinsam für den richtigen Schub und die Stabilität sorgen. Missverständnisse oder unkoordinierte Aktionen führen schnell zu katastrophalen Ergebnissen. Zusätzliche Elemente wie Seitenwinde, vereiste Landebahnen und Kerosinverlust in fortgeschrittenen Szenarien erhöhen den Schwierigkeitsgrad und die Spannung.

Bilder des Spiels

Sky Team: Fazit und Wertung

Sky Team ist sehr durchdacht, spannend, thematisch und sieht auch noch gut aus. Mehr als 20 Missionen warten auf euch als kooperativ agierendes Duo. Die ersten Level bleiben noch recht einfach und fühlen sich an wie ein Tutorial, doch der Schwierigkeitsgrad nimmt rasch zu, neue Elemente werden dem Basisspiel hinzugefügt und die Komplexität treibt euch allmählich den Schweiß auf die Stirn. Denn letztlich bleiben euch nur die vier eigenen Würfel, die ihr in jeder der sieben Runden strategisch einsetzen dürft. Der Mix aus Taktik, Glück und Teamarbeit fühlt sich total frisch an, ein immersives Spielerlebnis ist in dieser Form selten zu finden. Hier sind einige Gründe als Übersicht, warum Sky Team uns überzeugt hat:

  • Immersion: Das Spielgefühl eines realistischen Landeanflugs wird hervorragend vermittelt. Jeder Aspekt des Spiels trägt zur thematischen Tiefe bei.
  • Innovative Spielmechanik: Die Würfeleinsetzmechanik in Kombination mit dem Kommunikationsverbot während der aktiven Phase sorgt für ein einzigartiges und spannendes Spielerlebnis.
  • Hoher Wiederspielwert: Mit 21 verschiedenen Landebahnen und einer Vielzahl von Szenarien bietet SkyTeam enorm viel Abwechslung und Herausforderung.
  • Hochwertige Komponenten: Die sorgfältig gestalteten Spielmaterialien, von den Würfeln bis zu den doppellagigen Spielbrettern, sehen klasse aus.
  • Kooperativer Spaß: Die Notwendigkeit, als Team zu agieren, fördert die Zusammenarbeit und macht das Spiel zu einer idealen Wahl für Spielabende, es ist aber eher für erfahrene Spieler ab ca. 12 Jahren geeignet und wir ordnen es im Bereich eines Kennerspiels ein.

Sky Team ist zweifellos ein Spiel, das in keiner Spielesammlung fehlen sollte, insbesondere für diejenigen, die kooperative Spiele und thematische Tiefe schätzen und häufig zu zweit am Tisch sitzen.


Sky Team – auf einen Blick


„SkyTeam“ bietet ein fesselndes und thematisches Spielerlebnis, das durch strategische und kommunikative Herausforderungen gekennzeichnet ist. Ein Highlight dieses Spielejahrgangs und Anwärter auf das Kennerspiel des Jahres!

Autor: Luc Rémond | Scorpion Masqué, Kosmos | 2024 | 2 Personen | bis 30 Minuten | ab 12 Jahren

Pro

  • Thematische Tiefe und Immersion
  • spannend
  • innovativ
  • Wiederspielreiz sehr hoch

Contra

Hinweis: Wertungen vergeben wir im Bereich 0 bis 4 Sternen. Spiele mit 0-1,5 Sternen sind sind schlecht, mit 2 bis 2,5 Sternen durchschnittlich. Ab 3 Sternen beginnen die empfehlenswerten Spiele. Nur außergewöhnliche Titel erhalten 4 Sterne („Four-Star Game“).


    Leave Your Comment

    Your email address will not be published.*

    Time limit exceeded. Please complete the captcha once again.