Stich Rallye

★★★★★★★☆☆

Stichspiel trifft Rennspiel: Mit dieser raffinierten Kombination geht Stich Rallye von Amigo an den Start: Wir haben einige Runden gedreht und verraten, wie viele PS unter der Motorhaube des Spiels stecken.

Stich Rallye: Wer einen Stich gewinnt, darf das eigene Auto so viele Felder vorrücken, wie es dem Wert der niedrigsten Karte innerhalb des Stichs entspricht.

Die Liste an guten Stichspielen ist bekanntlich lang, darunter befinden sich klassische Klassiker (Skat, Doppelkopf), moderne Klassiker (Wizard, Skull King), Geheimtipps (Krass kariert, Jekyll vs Hyde) und sogar das Kennerspiel des Jahres 2020 (Die Crew). Ist es überhaupt möglich, in diesem Genre mit weiteren Ideen aufzutrumpfen? Der südkoreanische Student H.J. Kook hatte bereits 2018 Spring Rallye bei Mandoo Games veröffentlicht. Nun lokalisiert Amigo Kooks Erstlingswerk für den deutschsprachigen Markt. Worum geht’s?

Stich Rallye: Der Spielablauf

Drei bis fünf Spieler:innen schnappen sich eines der zusammengesteckten Pappautos und wählen die Strecke auf der Vorder- oder Rückseite des Spielplans. Je 15 Karten mit aufsteigenden Zahlenwerten in drei Farben sind in Stich Rallye enthalten. Sie werden gemischt und alle erhalten in der ersten Runde fünf Karten verdeckt auf die Hand. Wie in Stichspielen üblich, spielt jeder reihum eine Karte aus. Die zuerst abgelegte Kartenfarbe muss bedient werden. Solange nur Karten derselben Farbe ausgespielt wurden, gewinnt die mit dem höchsten Wert. So weit, so einfach.


Stich Rallye – auf einen Blick

H.J. Kook | Amigo | 2021 | 3-5 Spieler | ab 7 Jahren | 30 Minuten

Weil die Stichregeln einfach gehalten sind und das Rennspiel ohne großes Taktieren auskommt, spricht das flotte Stich Rallye in erster Linie Familien mit Kindern an.


Was passiert, wenn man nicht bedienen kann? Dann darf eine andere Farbe gespielt werden und – hier kommt es zu einer ungewöhnlichen Wertung – der höchste Wert der zweiten Farbe gewinnt den Stich. Auch das Ausspielen einer dritten Farbe wäre möglich, falls man die ursprüngliche nicht bedienen kann. Generell gilt: Wurden mehrere Kartenfarben ausgespielt, gewinnt immer die Karte mit dem höchsten Wert in der zuletzt ausgespielten Farbe.

Das mag zunächst verwirrend klingen, ist im Spielverlauf aber ruckzuck gelernt und anwendbar. Das ist der Stichmechanismus. Wie läuft das eigentliche Autorennen ab?

Wer einen Stich gewinnt, darf das eigene Auto so viele Felder vorrücken, wie es dem Wert der niedrigsten Karte innerhalb des Stichs entspricht – Farbe egal. Alle anderen Spielenden dürfen ebenfalls etwas tun: Sie ziehen ihren Motor einen Schritt auf. Dazu bewegen sie den Zeiger auf ihrer Pappscheibe im Uhrzeigersinn auf die nächste Ziffer.

Wer einen Stich gewinnt und bereits Zahlenpower auf der Motorscheibe hat, darf (muss aber nicht) diesen Wert als Bonus nutzen und entsprechend viele Felder zusätzlich vorrücken. Danach wird der Motorzeiger zurück auf Null gesetzt. Oder alle Spieler:innen haben die Möglichkeit, am Ende einer Runde ihren Motorbonus einmalig auf dem Spielplan in zusätzliche Bewegungsschritte umzuwandeln.

Welche Variante man nutzt, hängt auch von den Gegebenheiten auf der Strecke ab. Es gibt Anstiege und Abfahrten und wer zum Beispiel am Ende des Zuges mitten auf einem Anstiegsfeld zum Stehen kommt, rutscht wieder einige Felder zurück. Ein wenig Schwung holen und den Motorbonus nutzen, um es über die Bergkuppe zu schaffen, macht hier Sinn.

Wann endet Stich Rallye?

Stich Rallye wird grundsätzlich in drei Runden gespielt. Nach der ersten Runde mit fünf Karten gibt es in den nächsten Runden sieben bzw. neun Karten für alle Spielenden auf die Hand. Wer nach drei Runden die Pole Position im Rennen hat, gewinnt. Die Rallye endet unmittelbar, sobald das erste Auto die Ziellinie zum zweiten Mal überquert.  

Stich Rallye von Amigo: Bewertung und Fazit

Stich Rallye ist ein sympathischer, quietschbunter Hingucker und verbindet gekonnt zwei Genres, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben. Weil die Stichregeln zwar ungewöhnlich, aber dennoch einfach gehalten sind und das Rennspiel ohne großes Taktieren auskommt, spricht es in erster Linie Familien mit Kindern an. Schon Sechs- bis Siebenjährige können hier als Stichspiel-Neulinge einsteigen und losdüsen.

Eine schöne Idee ist der aufziehbare Motor: Auf unserem Tableau dürfen wir nach jedem verlorenen Stich den Zeiger um eine Ziffer weiterdrehen. Gewinnen wir später einen Stich, können wir den Motorbonus einmalig nutzen und eine größere Strecke zurücklegen. Oder alle profitieren am Ende einer Runde, weil sie trotz verlorener Stichrunden einige Felder aufholen dürfen. Aber Vorsicht: Wer in Runde 2 alle sieben oder in Runde 3 alle neun Stiche verliert, wird sich wundern: Die Boni werden auf der Motoscheibe zum Ende hin wieder kleiner. Schlimmstenfalls geht man komplett leer aus.

Niedliche Pappautos, die man nach dem ersten Aufbau besser zusammengesteckt lässt.

Abgesehen von dieser Besonderheit ist Stich Rallye deutlich egalisierend angelegt. In den meisten unserer Test-Rennen lagen zwei oder mehr Boliden zum Schluss nah beieinander – und dass, obwohl sie im Laufe der Runden unterschiedlich viele Stiche gewonnen hatten. Die taktischen Möglichkeiten bleiben beschränkt, sind aber vorhanden: Manchmal macht es Sinn, einen Stich mit einer besonders niedrigen Karte zu verlieren (unsere Gegnerin kommt dann nur ein kleines Stücken voran und wir dürfen unseren Motor weiter aufziehen). Und manchmal ist ein gewonnener Stich besonders wichtig, weil die Motorscheibe sonst beim Weiterdrehen von 16 auf 8 Bonusschritte zurückfällt.

Sonderkarten sucht man in Stich Rallye vergebens, somit sind vorausschauendes Planen und strategischer Tiefgang nicht zu erwarten. Dem Spielspaß für die anvisierte Zielgruppe tut dies keinen Abbruch. Stich Rallye erteilen wir gerne die Zulassung, es kommt bei uns häufig für eine schnelle Runde auf den Tisch.


Hinweis: Für diese Besprechung stand uns freundlicherweise ein Rezensionsexemplar des Verlags zur Verfügung. Auf den Inhalt unseres Tests hatte dies keinen Einfluss.

    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Kennst du schon unsere Social-Media-Kanäle?

    Brettspielelust gibt es auf:

    Instagram
    Twitter
    Facebook