Onitama

Onitama

Der Japaner Shimpei Sato ist der Erfinder von Onitama (Pegasus Spiele) – ein Spiel für zwei Personen, die sich ein kämpferisches Duell auf einer 5×5 Felder großen Kampfmatte liefern. Auch hier taucht man schon bei der originellen Öffnung des Spielekartons in die japanische Mann-gegen-Mann-Kunst ein. Wie beim Schach stehen sich jeweils ein Meister und vier Schüler zu Beginn in einer Reihe stehend gegenüber. Ziel ist es, den gegnerischen Meister zu schlagen. Welchen Zug man ausführt, hängt von den beiden Karten ab, die vor einem liegen, die einen bestimmten Spielzug zeigen und beispielsweise Elefant, Drache oder Krabbe heißen. Der aktive Spieler wählt eine Karte und somit eine der abgebildeten Zugmöglichkeiten aus und zieht eine beliebige Figur. Diese Karte wird nun links neben den aktiven Spieler neben das Spielfeld im Uhrzeiger gelegt. Der Spieler nimmt sich die Bewegungskarte die rechts vom Spielfeld liegt. So entsteht ein taktisches Manöver, das dem klassischen Schach in nichts nachsteht, und sogar noch raffinierter ist.


Onitama – auf einen Blick

Pegasus | Shimpei Sato | 2019 | 2 Spieler | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten

Onitama ist ein Spiel für zwei Personen, die sich ein kämpferisches Duell auf einer 5×5 Felder großen Kampfmatte liefern. Taktisches Manöver, das dem klassischen Schach in nichts nachsteht, und sogar noch raffinierter ist.

Spiel bei Amazon kaufen*



    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Kennst du schon unsere Social-Media-Kanäle?

    Brettspielelust gibt es auf:

    Instagram
    Twitter
    Facebook