Blätterrauschen

Bewertung: Dreieinhalb Sterne (von max. vier Sternen)

Wieder soll ich bei Blätterrauschen ein vier mal zwei Felder großes Rechteck auf meinem Spielzettel einzeichnen? Viel Platz ist ja nicht mehr. Da, rechts neben dem Fluss liegt noch ein unberührtes Gebiet. Schnell umranden, die beiden Bäume darin ankreuzen und unten in der Wertungsleiste eintragen, fertig. Der nächste Spieler ist mit Würfeln an der Reihe.

Blätterrauschen: Der Spielplan
Die Würfel zeigen eine Zwei und eine Drei, also umrandest du ein entsprechend großes Rechteck angrenzend an ein anderes Gebiet auf dem Spielzettel ein und kreuzt zudem alle Felder einer Art (hier: Gänseblümchen) an.

Blätterrauschen (Kosmos) ist „Roll and write“ von seiner besten Seite: Einer würfelt die beiden Sechsseiter, alle malen entsprechend der Augenzahlen auf ihrem Block und sammeln Objekte ein. Die Downtime ist gering, ebenso allerdings die Interaktion zwischen den Spielern. Anders als bei „Der Kartograph“ erhalten wir hier keine Gelegenheit, dem Sitznachbarn fiese Gebilde auf dessen Spielplan zu hinterlassen.

Bäume, Bienen oder Schmetterlinge: Jede Art punktet anders

Blätterrauschen gibt sich nach außen hin entspannt: In vier Jahreszeiten (für jede liegen 50 Spielzettel in der Schachtel) sammeln wir Bäume, Bienen, Schmetterlinge, Vögel, Gänseblümchen u.v.m. ein, die am Ende des Spiels Punkte bringen. Und das geht so: Nachdem wir ein Gebiet mit dem Filzstift umrandet haben, müssen wir genau eine Art darin auswählen und alle Felder mit dieser Art ankreuzen. Die übrigen verfallen. Weil jede Art andere Punktebedingungen hat, gilt es stets abzuwägen, was wir gerade am sinnvollsten gebrauchen können. Zwangsläufig bleiben viele Möglichkeiten ungenutzt liegen und wir konzentrieren uns auf bestimmte Optionen.


Blätterrauschen – auf einen Blick

Paolo Mori | Kosmos | 2020 | 2-6 Spieler | ab 8 Jahren | 15 Minuten (je Jahreszeit)

Schönes „Roll and write“-Spiel: In Blätterrauschen sammeln wir in vier Jahreszeiten Bäume, Vögel und anderes aus der Natur ein. Jede Art wertet auf andere Weise. Wer gut priorisiert, kann bis zum Ende des Jahres viele Punkte sammeln.


Drei Beispiele aus unterschiedlichen Jahreszeiten:

  • Jeder Schmetterling ist 2 Punkte wert. Man erhält aber nur Punkte für Schmetterlinge, wenn man eine gerade Anzahl gesammelt hat. Ansonsten gibt es keine Punkte.
  • Wer zuerst alle 4 Kleeblätter angekreuzt hat, erhält 20 Punkte (wenn mehrere Spieler in einer Runde gleichzeitig zuerst alle 4 Kleeblätter ankreuzen, erhalten alle 20 Punkte). Alle, die danach alle 4 Kleeblätter ankreuzen, erhalten jeweils nur 10 Punkte.
  • Pilze: Hier muss man im Gebiet, in dem man die braunen Pilze ankreuzt, gleichzeitig auch alle roten Pilze ankreuzen, falls es dort welche gibt. Jeder braune Pilz ist 3 Punkte wert, jeder rote Pilz zählt aber 2 Minuspunkte.

Alle Kreuzchen aus den Gebieten tragen wir bei Blätterrauschen sofort im unteren Abschnitt des Spielzettels ein, wo am Ende (wenn niemand mehr Platz zum Einzeichnen hat) abgerechnet wird.

Blätterrauschen: So wird gewertet
Wertungsbereich auf dem Spielzettel: Für jedes Gänseblümchen in dieser Jahreszeit gibt es zwei Punkte – aber nur, wenn ich am Ende eine ungerade Anzahl an Gänseblümchen angekreuzt habe.

Blätterrauschen: simple Regeln und dennoch kniffelig

Lasst euch vom Thema mit den Bienchen und Blümchen nicht täuschen: Blätterrauschen ist weit weniger beschaulich, als es den Anschein macht. In diesem Roll and write haben wir mit einem ständigen inneren Konflikt um die Alternativkosten zu tun. Soll ich lieber ein paar Bäume ankreuzen, um wenige, aber sichere Punkte zu machen? Oder doch besser den einen Regenbogen, weil es 30 Punkte gibt, wenn ich sämtliche sieben Regenbögen bis zum Ende einsammle – aber eben 0 Punkte, wenn mir das nicht gelingt? Das macht den Reiz des Spiels aus, das mit angenehmen 15 Minuten Spieldauer pro Jahreszeit eine schnelle Partie zwischendurch erlaubt. Frühling, Sommer, Herbst und Winter können einzeln auch völlig unabhängig voneinander gespielt werden.

Wertung Oliver:

Bewertung: Dreieinhalb Sterne (von max. vier Sternen)

Wertung Rita:

Bewertung: Drei Sterne (von max. vier Sternen)

    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Brettspielelust auf Facebook folgen: