Einfache Brettspiele für die ganze Familie

Groß und Klein sitzen am Tisch, spielen Klassiker oder entdecken Neues: Was gibt es Schöneres als einen Spieleabend mit der Familie? Falls ihr auf der Suche nach Brettspielen seid, die einfach zu lernen sind und einen langanhaltenden Mix aus Spaß und Spannung garantieren, schaut euch die folgende Liste an!

Familienspiele: Brettspiele für die ganze Familie.
Brettspiele und Kartenspiele, die sich besonders für einen Spieleabend mit der Familie eignen.

Die Spielewelt wird immer größer und vor allem auch abwechslungsreicher. Sie hat schon lange mehr zu bieten als die üblichen Standardtitel der früheren Jahre. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! Ein Hinweis vorab: Unter einigen der genannten Spiele findest du einen Amazon-Link. Wenn du über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Wir freuen uns, wenn du auf diese Weise unsere Arbeit unterstützt.

Inhaltsverzeichnis dieses Beitrags:

SimiloHeidelbär Games | 2021 | ab 2 Personen | ab 7 Jahren | bis 10 Minuten
Die fiesen 7Drei Hasen in der Abendsonne | 2016 | bis 6 Personen | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten
Biss 20Drei Magier | 2020 | bis 8 Personen | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten
MagnefixAmigo | 2020 | 2 bis 4 Personen | ab 6 Jahren | bis 20 Minuten
The Sound MakerBlue Orange Games | 2021 | 3 bis 6 Personen | ab 7 Jahren | 20 Minuten
L.A.M.A.Amigo | 2019 | 2 bis 6 Personen | ab 8 Jahren | 10 Minuten
Tummple!Game Factory | 2017 | 2 bis 4 Personen | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten
Ice CoolAmigo | 2017 | 2 bis 4 Personen | ab 6 Jahren | bis 30 Minuten
Gezanke auf der PlankeZoch Verlag | 2021 | 2 bis 4 Personen | ab 6 Jahren | 30 Minuten

Einfache Brettspiele für die ganze Familie – los geht’s:

Similo

Hjalmar Hach | Horrible Guild, Heidelbär Games | 2021 | ab 2 Personen | ab 7 Jahren | bis 10 Minuten

Similo Tiere Spiel
Similo

Schnell gespielt und ideal für Familien mit Kindern: Beim kooperativen Kartenspiel Similo versuchen wir gemeinsam, die geheime Charakterkarte mithilfe von Tipps zu erraten. Bei Similo ist einer von uns der Tippgeber und zieht eine Karte vom Stapel. Das abgebildete Tier darauf muss von den anderen am Tisch identifiziert werden. Und das geht so: Mit weiteren elf Karten legt der Tippgeber die gesuchte Tierkarte offen als 4×3-Raster aus. Er nimmt noch fünf Karten verdeckt auf die Hand. Nun haben die Ratenden fünf Runden Zeit, die nichtgesuchten Tiere auf dem Tisch immer weiter reduzieren. Im besten Fall bleibt nur noch die zu erratende Tierkarte übrig, dann haben alle gewonnen. Similo ist ein klassisches Deduktionsspiel, eine Partie dauert sportliche fünf bis zehn Minuten – kurz genug, um jede Mitspielerin am Tisch einmal zur Tippgeberin zu machen. So können alle mehrmals raten und einmal selbst Karten ausspielen. Je nach Rolle ist es entweder spannend, eigene Assoziationen durchs Ausspielen von Tipps vorzugeben und zu hoffen, dass die ratende Gruppe diesen Gedankengängen folgen kann. Oder man hat als Ratender am Ende fünf Tipps hoch- oder querformatig vor sich liegen und muss die richtige Entscheidung treffen.

  • Superschnelles kooperatives Hinweisspiel!
  • Kombinierbar mit allen anderen Similo-Sets!
  • Findet den geheimen Charakter!
  • 2+ Spieler / ab 7 Jahren / Spieldauer: 10 min
  • Sprache: Deutsch

Amazon-Link*


Die fiesen 7

Drei Hasen in der Abendsonne | Jaques Zeimet | 2016 | bis 6 Spieler | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten

Die fiesen 7

Das Kartenspiel „Die fiesen 7“ hat es 2016 bis auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres geschafft. Der Ablauf ist simpel, aber nicht einfach zu bewältigen: Die Spieler spielen reihum die oberste Ganovenkarte des eigenen Stapels in die Tischmitte. Beim Ausspielen zählen sie laut mit: von eins bis sieben und dann wieder zurück zur eins usw. Doch die aktuelle Karte bringt die Zählweise hin und wieder durcheinander: Manche untersagen das Zählen, manche fordern zum Doppelschritt auf und bei anderen sagt man keine Zahl an, sondern räuspert sich. Eine typische Runde könnte also lauten: Eins, Zwei-Drei, Vier, (Schweigen), Sechs-Sieben, Sechs, (Schweigen), Vier, Drei… Wer einen Fehler macht, muss alle ausgespielten Karten zu sich nehmen, und die Runde beginnt erneut. Erst wenn ein Gauner all seine Karten los wird, kann er sich mit der Beute aus dem Staub machen. Chaotisch und witzig!

  • Autor: Jacques Zeimet
  • Illustration: Rolf Vogt
  • Herkunftsland:- Deutschland
  • Aussenmaterial: Pappe, Papier

Amazon-Link*


Biss 20

Drei Magier | Lena und Günter Burkhardt | 2020 | bis 8 Spieler | ab 8 Jahren | bis 20 Minuten

Biss 20

Am Tisch sitzen und reihum bis 20 durchzählen – das kann doch nicht so schwer sein. Normalerweise kein Problem, doch „Biss 20“ aus dem Drei-Magier-Verlag macht es uns schwer: In jeder Spielrunde kommen durch gezogene Spielkarten neue Herausforderungen dazu. Zuerst ziehen wir zwei Karten und müssen die abgebildeten Ziffern beim Zählen in den Reihenfolge vertauschen. Die Vier heißt dann beispielsweise 15 und umgekehrt. Mit jeder erfolgreich durchgezählten Runde wird einer weiteren Zahl zwischen 1 und 20 eine Aufgabenkarte zugewiesen. Diese muss bei jeder weiteren Nennung durch eine Aktion, ein Geräusch oder eine andere Nummer ersetzt werden. „Biss 20“ ist ein Gute-Laune-Spiel als  Einstieg in einen gelungen Spieleabend!

  • Leichter Einstieg, Hinverdrehermomente vorprogrammiert
  • Gemeinsam gegen das Spiel gewinnen
  • Für 2 bis 8 Spieler
  • Für Spieler ab 7 Jahren
  • Spieldauer ca. 20 Minuten

Amazon-Link*


Magnefix

Roberto Fraga | Amigo | 2020 | 2 bis 4 Personen | ab 6 Jahren | bis 20 Minuten

Magnefix

Bei Magnefix (Amigo) kommen die originalen, quadratischen Magformers-Bauteile zum Einsatz: Das magnetische Konstruktionsspielzeug ist bei Kindern ziemlich beliebt, doch Autor Roberto Fraga zeigt, dass es auch für Familien zur herausfordernden Knobelei werden kann. Schon beim Entwickeln des Spiels hat Fraga die Magformers benutzt; entstanden ist daraus ein schnelles Reaktionsspiel, das so funktioniert: Jede Spielerin erhält einen Satz Magformers in fünf Farben. Die 55 Aufgabenkarten wurden zuvor gemischt und liegen als Nachziehstapel bereit. Einer dreht die oberste Karte auf und sofort beginnen alle, so schnell wie möglich die abgebildete Konstruktion mit den eigenen Magformers nachzubauen. Wer fertig ist, legt schnell die Hand auf die Aufgabenkarte. Ist die Lösung korrekt, gibt es die Karte als Belohnung. Grundsätzlich kann man als Gruppe einmal alle 55 Karten durchspielen. Oder überlegt sich vor dem Spiel eine Anzahl. Gewinner:in ist natürlich, wer die meisten Karten sammeln konnte. Magnefix ist gut geeignet für gemischte Familiengruppen, die ohne Regelkunde sofort einsteigen möchten. Ein Generationenspiel, das man beim Besuch der Oma genauso auf den Tisch bringen kann wie beim Kindergeburtstag der Achtjährigen.

  • Bekanntes Spielmaterial: Original MAGFORMERS-Bauteile
  • Einfache Regeln sorgen für einen schnellen Spieleinstieg
  • Besonderer 3D-Spielanreiz durch die magnetischen Bauteile
  • Ab 6 Jahren
  • 2 bis 4 Spieler

Amazon-Link*


The Sound Maker

Jonathan Favre Godal, Corentin Lebrat | Blue Orange Games | 3 bis 6 Personen | ab 7 Jahren | 20 Minuten

The Sound Maker

Wie hört es sich an, wenn ich in einen Apfel beiße? Oder mit Stiefeln durch den Schnee stapfe? Oder eine Fotokamera auslöse? Wir kennen diese Geräusche, aber sind wir auch in der Lage, sie unseren Mitspieler:innen vorzumachen? Ohne Mimik, ohne Worte – und im Idealfall so gut, dass die anderen sie blitzschnell erkennen? Um diese Idee geht es beim Spiel The Sound Maker. Die Spieler:innen machen Geräusche, die ihnen mehrere ausliegende Fotokarten vorgeben. Alle anderen raten, welche Karte gemeint war. The Sound Maker klingt nicht nur schräg und lustig, sondern ist es auch! Dabei müssen alle am Tisch ein wenig über ihren eigenen Schatten springen. Wenn du ein Furzkissen imitieren sollst, dann machst du eben laute Pupsgeräusche. Wenn es darum geht, einen Raketenstart zu vertonen, sind Hemmungen fehl am Platz und ein lautes Organ von Vorteil. The Sound Maker (Blue Orange Games) ist ein lupenreines Gateway-Spiel: einfach zu erklären und schnell zu spielen ist. Ein schöner und lustiger Einstieg für Menschen, die bislang selten Gesellschaftsspiele spielen oder die einfach mal eine Runde mitspielen wollen.


L.A.M.A.

Reiner Knizia | Amigo | 2019 | 2 – 6 Spieler | ab 8 Jahren | 10 Minuten

Lama: die Karten und Punktechips auf einen Blick
L.A.M.A.

Die schlichten Regeln von L.a.m.a. verstehen selbst jüngere Kinder sehr schnell: Zu Beginn erhält jeder sechs Karten auf die Hand. Es gibt Karten mit den Zahlenwerten 1 bis 6 sowie Lama-Karten. Dann legt jeder reihum eine Karte ab. Dabei darf man nur gleich hohe Zahlenkarten abwerfen oder eine höher. Liegt also eine 5 aus, darf der nächste nur eine 5 oder eine 6 ausspielen. Nach der 6 kommt eine Lama-Karte und dann beginnt es wieder mit der 1. So weit, so einfach. Das Trickige an dem Spiel ist, wenn man keine passende Karte hat, zu entscheiden, ob man eine Karte vom Stapel nachzieht und im Spiel bleibt oder ob man passt und für diese Runde raus ist. In diesem Fall behält man alle Karten, für die man am Ende der Runde Minuspunkte erhält. 

  • AMIGO 02008 LAMA Party 2008
  • Inhalt: 1 Stück

Amazon-Link*


Tummple!

Bruce Shadorf | Game Factory | 2017 | 2-4 Spieler | ab 8 Jahren

Ganz vorsichtig den nächsten Holzklotz platzieren.
Tummple!

Das Geschicklichkeitsspiel Tummple! erinnert an den Klassiker Jenga. Hier nehmen wir aber keine Steine aus dem Turm heraus, sondern bauen ihn von Grund auf neu auf. Dafür würfelt jeder reihum und befolgt, was auf dem Würfel steht: Mit welcher Kantenlänge wir die rechteckigen Bauklötze hochkant oder senkrecht auf den Turm bauen. Außerdem gibt es noch kleine gelbe und weiße Steine, die auch eingebaut werden, falls der Würfel es verlangt, die entweder nur diese Stelle des Steins blockieren oder gar auf den ganzen Stein kein neuer gebaut werden darf. Wenn einige Steine fallen, bleiben sie beim Verursacher und geben die Minuspunkte am Ende des Spiels an. So bauen alle SpielerInnen die 54 Holzklötze immer weiter in die Höhe. Sobald alle übrigen Steine verbaut sind, gewinnt der, der die wenigsten Steine zu Fall gebracht hat. Für Spieler, die Geschicklichkeitsspiele mögen, ist es ein großer Spaß und der Nervenkitzel ist zu spüren, je höher und wackeliger der Turm ist.

  • tummple! ist das Geschicklichkeitsspiel mit Hochspannung für Kinder und Erwachsene!
  • Durch geschicktes Bauen und Setzen der tumps zwingst du deine Mitspieler zu riskanten Bauaktionen. Stürzt der Turm bzw. ein Teil des Turms ein, muss der Spieler die Blöcke nehmen. Wer am Ende die wenigsten Holzblöcke hat, gewinnt.
  • Das Spielmaterial besticht durch hochwertige und robuste Holzblöcke, die gut in der Hand liegen und sich ideal zum Stapeln eignen.
  • Das witzige Balancier-Spiel ist einfach erklärt und die Verpackung bietet eine kompakte Aufbewahrung für das Zubehör.
  • Spieldauer: ca. 15 Minuten, Spieleranzahl: 2 - 4, empfohlen ab 8 Jahren

Amazon-Link*


Ice Cool

Amigo | Brian Gomez | 2017 | 2 bis 4 Spieler | ab 6 Jahren | bis 30 Minuten

Ice Cool

„Ice Cool“ von Brian Gomez widerlegt das Klischee, dass Kinderspiele nur für Kinder interessant seien. Sein Schnippspiel ist ein großer Spaß für jedes Alter. In einer Pinguin-Schule, die aus fünf flachen Boxen zusammengesetzt wird, versuchen wir, unsere Spielfigur geschickt durch die einzelnen Räume zu schnippen. Über den Durchgängen hängen Fische, die wir beim Passieren einkassieren. Doch Vorsicht: Einer der Mitspieler ist der Hausmeister der Schule und versucht, die anderen Pinguine zu fangen. Ice Cool ist ein modernes Geschicklichkeitsspiel, das durch einen originellen Aufbau der Spielkartons glänzt und mit etwas Übung großartige Moves der Spielfiguren ermöglicht. Pro-Tipp: Wir haben uns auch die Fortsetzung „Ice Cool 2“ angeschafft und stecken am liebsten beide Spiele zusammen: Das ergibt zehn Räume und ein riesiges Spielfeld, auf dem ihr euch gegenseitig jagen könnt!

  • Amigo 3D Brettspiel ICECOOL ICECOOL 01660
  • Inhalt: 1 Stück

Amazon-Link*


Gezanke auf der Planke

Bernhard Weber | Zoch Verlag | 2021 | 2 bis 4 Spieler | ab 6 Jahren

Gezanke auf der Planke

Neues Kinderspiel aus dem Zoch Verlag: Auf einem Schiff versuchen wir, mit unseren Piraten so viele Goldmünzen wie möglich einzusammeln. Aber Vorsicht: Das Schiff schwankt, die Planken an Deck sind wackelig und bald landen die ersten Freibeuter bei den Haien im Wasser. Jede Mitspielerin bei „Gezanke auf der Planke“ erhält drei Piraten. Reihum platzieren alle ihre Figuren auf freien Plätzen, von denen manche mit einer oder zwei Goldmünzen bestückt sind. Der Startspieler wirft beide Farbwürfel und wählt eine der Farben aus, um die Planke der entsprechenden Farbe zu verschieben. Er darf sich die Schieberichtung aussuchen und verrückt die Planke um so viele Felder, wie Piraten auf ihr stehen. Anschließend nutzt der Spieler die zweite Würfelfarbe, um einen seiner Piraten auf die Planke in dieser Farbe zu versetzen. Dabei darf man andere Piraten auf der Planke auch anrempeln und sie seitlich Richtung Schiffsmitte bewegen, um der eigenen Figur Platz zu verschaffen. So geht es reihum weiter, bis irgendwann eine Planke samt darauf stehender Piraten Schlagseite bekommt. Diese Planke legen wir nun leer zurück aufs Schiffsdeck. Die Wirkung von Schwerkraft und Gleichgewicht vermittelt das Kinderspiel Gezanke auf der Planke auf spielerische Weise. Highlight ist das großartige Pappschiff, das nach dem Spieleabend aufgebaut Platz in der Box findet und nicht wieder demontiert werden muss. Für Spielerinnen und Spieler ab sechs Jahren klappt das nach ein paar Testläufen prima und es gibt jedes Mal ein großes Hallo am Spieltisch, wenn Piraten Bekanntschaft mit den Haien im Wasser machen.

  • Mann über Bord – Auf dem schwankenden Schiff liegen die Dublonen auf den Planken. Welcher Seeräuber traut sich bis ganz nach Außen, um möglichst viele zu sammeln? Doch Vorsicht, die Planke bewegt sich
  • Wie funktioniert’s? – Mit den beiliegenden Würfeln wird ausgewürfelt welche Planken verschoben werden dürfen – doch nur wer sich bis ganz nach außen traut hat die Chance auf sehr viele Dublonen
  • Geschicklichkeitsspiel - Feingefühl und schlaues Einschätzen der Schwerkraft sind entscheidend, wenn es darum geht die besten Plankenplätze einzunehmen. Gespielt wird auf einem echten 3D-Schiff, das schaukelnd in den Wellen liegt
  • Für 2 bis 4 Spieler – Wer schon immer in die Rolle eines Piraten schlüpfen wollte, ist bei Gezanke auf der Planke goldrichtig! Das Spiel eignet sich als Spiel für die ganze Familie und ist für alle Kinder ab 6 Jahren geeignet
  • Über Zoch - Kreative und originelle Spielideen auf höchstem Niveau, Kinder und Familien schätzen das Sortiment eingängiger Karten, Würfel und Mitbringspiele ebenso wie tolle Brettspiele

Amazon-Link*


    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*