Nova Luna

★★★★★★★★☆☆

Nova Luna

Bei Nova Luna (Pegasus Spiele) dreht sich alles um den Mond: Es gibt ein Neumondfeld in der Mitte des Tisches, in der ein Mond und elf Plättchen offen ausliegen, darauf sind Lege-Aufgaben, die man erfüllen muss. Es ist immer der Spieler, der ganz hinten auf der Mond-Leiste steht, an der Reihe und darf eines der ersten drei Plättchen nach dem Neumond nehmen. Die Zahl auf dem genommenen Plättchen zeigt die Schritte an, die man auf der Leiste weitergeht. Hohe Zahlen bedeuten, dass man relativ weit vorlaufen muss und so länger warten muss, bis man wieder an der Reihe ist. Das Plättchen zeigt auch bis zu drei Lege-Aufträge, die in einzelnen Kreisen mit Farbpunkten markiert sind, und eingelöst werden sollten. Wer 21 Aufträge erfüllt hat, und sie mit kleinen runden Scheiben seiner Farbe abgedeckt hat, gewinnt das Spiel. Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moorsel ist ein abstraktes Legespiel mit einer guten strategischen Komponente.


Nova Luna – auf einen Blick

Edition Spielwiese, Pegasus | Corné van Moorsel, Uwe Rosenberg | 2019 | 1-4 Spieler | ab 8 Jahren | bis 45 Minuten

Nova Luna ist ein abstraktes, dennoch simples Legespiel mit einer guten strategischen Komponente, bei dem wir Plättchen vor uns aus- und anlegen.



    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Kennst du schon unsere Social-Media-Kanäle?

    Brettspielelust gibt es auf:

    Instagram
    Twitter
    Facebook