Neun Brettspiele, die wir auf der SPIEL 21 auf jeden Fall ausprobieren wollen

Mehr als tausend neue Karten-, Würfel- und Brettspiele haben die Verlage für die Spielemesse in Essen gemeldet. Wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, welche Spiele man unbedingt näher ansehen sollte. Hier kommt unsere Liste mit gehobenen Familienspielen, Kinderspielen und als Extra drei Erweiterungen, auf die wir uns besonders freuen. Die Ziffernfolge hinter dem Spieltitel zeigt euch die Standnummer auf der SPIEL.


Cascadia 3K107

Das taktische Legespiel Cascadia (Alderac Entertainment Group) ist längst kein Geheimtipp mehr für die SPIEL 21. Rund 9.000 Fans hatten das neue Projekt von Flatout Games (Punktesalat, siehe Rezension auf Brettspielelust, Calico) auf Kickstarter unterstützt; rechtzeitig zur Messe ist das Strategiespiel für eine bis vier Spieler:innen auch im Handel erhältlich. Bei Cascadia versuchen wir, ein funktionierendes Ökosystem zu gestalten: Landschaftsplättchen platzieren wir als möglichst verbundene Flächen des gleichen Typs und achten darauf, die Wertungsbedingungen der verschiedenen Tierarten zu erfüllen. Durch die einfachen Regeln wirkt das Spiel zugänglicher und familientauglicher als Calico. Bislang nur in englischer Sprache erhältlich, wobei das Spielmaterial komplett sprachneutral ist.

Randy Flynn, Beth Sobel | Flatout Games, Alderac | 2021 | 1-4 Spieler | ab 10 Jahren | 45 Minuten


Witchstone 3D120

Kaum ein Spieleautor ist so produktiv wie Reiner Knizia. Und in diesem Jahr hat er offenbar einen Volltreffer gelandet: Bei Huch! erscheint das gehypte Hexenspiel Witchstone, das zwei bis vier Spieler:innen in eine magische Zauberwelt eintauchen lässt. Wir besetzen einen Turm neben dem Hexenstein, entwickeln Zauberformeln mit Hilfe unseres Zauberkessels, erschaffen Wegverbindungen aus magischer Energie, senden Hexen aus, schöpfen magische Kristalle aus dem Kessel, nutzen das Pentagramm oder den Zauberstab. Ein sehr variables Optimierungsspiel, das in elf Runden viel Tiefe bietet und mindestens als gehobenes Familienspiel daherkommt. Wir sind gespannt, wie sich die verzahnten Spieloptionen auf die Punktevergabe auswirken und wie lange der Wiederspielreiz anhält.

Reiner Knizia | Huch! | 2021 | 2-4 Spieler | ab 12 Jahren | 90 Minuten


Schichtwechsel 1B126

„Die Förderung liegt in deiner Hand“ lautet der Untertitel dieses Ruhrpott-Zechenspiels, das uns in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg zurückversetzt. Mitten im Ruhrgebiet besitzen wir ein Steinkohlebergwerk und versuchen, das Grubengold zu fördern und weiterzuverarbeiten. Wir managen unsere Zeche, setzen die Kumpel gewinnbringend unter Tage ein, sorgen für den Abtransport der Kohle und ihre Veredelung in der Kokerei. Schichtwechsel ist Zeitgeschichte pur und wer schon mal auf Zeche Zollverein war oder sogar aus dem Revier stammt, weiß, warum Spielefans bei dieser Thematik die Finger kribbeln. Das Spiel hat eine spannende Entwicklung hinter sich: „Schichtwechsel“ ist eine überarbeitete und verbesserte Version des Titels „Die letzte Zeche“. Es entstand als Beitrag der Spielegruppe Fair-Spielt des Spielezentrum Herne zum Förderprojekt „Glück auf Jugend“ der RAG Stiftung. Dieses würdigte anlässlich des Steinkohleausstiegs und der Schließung der letzten Zechen Ende 2018 die Errungenschaften des Steinkohlebergbaus.

Thomas Spitzer | Spielefaible | 2021 | 2-4 Spieler | ab 12 Jahren | 90 Minuten


Dice Trip Deutschland 3Q122

Vier farbige Würfel und ein kleiner Spielblock, der eine Deutschlandkarte mit Städten und Verbindungswegen zeigt: Mehr braucht es nicht, um das nächste vielversprechende Roll & Write-Spiel zu präsentieren. Helvetiq bringt nach der heimatlichen Schweizer Landkarte nun Versionen für Belgien, Frankreich und Deutschland in den Handel. Wobei die Thematik eher Nebensache ist: Wir würfeln und kombinieren die Würfelaugen (eine Drei und eine Sechs sind entweder die 36 oder 63), um eine möglichst lange, zusammenhängende Route quer durchs Land zu schaffen. Das ist dann der Fall, wenn die eingetragenen zweistelligen Ziffern von Stadt zu Stadt immer aufsteigend verlaufen. Taktik, Vorausplanung und etwas Glück gehören bei dieser Reise sicherlich dazu.

Hartmut Kommerell | Helvetiq | 2021 | 1-4 Spieler | ab 8 Jahren | 30 Minuten


Alhambra Roll & Write 3H116

Queen Games legt sein Spiel des Jahres 2003 als Roll-and-Write-Version neu auf und hat dafür einen mittleren fünfstelligen Betrag via Kickstarter erlöst. Wieder ist Dirk Henn der Autor und wieder geht es darum, die bestmögliche Alhambra zu errichten. Welche der sechs Gebäudearten wir bauen können – Pavillons, Serails, Arkaden, Gemächer, Gärten und Türme – bestimmen dabei die Würfel. Unser Ziel ist es stets, mehr Gebäude einer Art zu errichten als die anderen am Tisch. Wir vervollständigen Reihen und Spalten auf unserem Spielzettel, indem wir angrenzende Gebäude platzieren und damit Münzen sammeln. Diese ermöglichen es uns, Sonderaktionen durchzuführen. Wir sind gespannt, ob die Würfelversion der großen Brettspielschwester eine neue Facette hinzufügen kann. Beim Spiel Copenhagen war das vor zwei Jahren tatsächlich gelungen.

Dirk Henn | Queen Games | 2020 | 1-5 Spieler | ab 8 Jahren | 45 Minuten


Mutlose Monster 5D126

Board Game Circus hat das Zwei-Personen-Bluffspiel Shy Monsters lokalisert. Das Setting dieses Logikpuzzlers ist einfach: Wir schlüpfen jeweils in eine Rolle und bauen entweder ein Verlies oder müssen daraus entkommen. Monster (auf Karten) helfen, das Verlies zu errichten und zu verhindern, dass unser Gegenüber flieht. Schlimm nur, dass diese Monster ziemlich mutlos sind. Nur, wenn sie sich an ihrem Lieblingsplatz im Verlies befinden, werden sie aktiv. Ansonsten bleiben sie, wo sie sind. In Mutlose Monster müsst ihr analysieren, Muster erkennen und durch Bluffen oder besonders geschickten Aufbau des Verlieses eurem Gegenüber stets eine Monsterlänge voraus sein. Über drei Runden gilt es, am Leben zu bleiben und zu erkennen, unter welchen Karten die Monster platziert wurden. Gelingt dies nicht, gewinnt das Verlies. Und dann werden die Rollen getauscht…

Sandro Dall’Aglio | Board Game Circus | 2021 | 2 Spieler | ab 10 Jahren | 15 Minuten


Stich Rallye 3H103

Stichspiel plus Rennspiel – klar, dass wir da hellhörig werden! Bei Stich-Rallye von Amigo steuern wir unser Auto mit Stichen über die Rennstrecke (der Spielplan ist doppelseitig bedruckt und bietet zwei Pisten an), bremsen Mitspieler:innen aus oder überholen sie. Die Stichregeln sind sehr einfach gehalten und sprechen Familien mit Kindern an, die einen Einstieg ins Genre suchen. Eine schöne Idee ist der „aufziehbare“ Motor: Auf unserem Tableau dürfen wir nach jedem verlorenen Stich den Zeiger um eine Ziffer weiterdrehen. Gewinnen wir später einen Stich, können wir den Motorbonus einmalig nutzen und eine größere Strecke zurücklegen. Die Rallye läuft in drei Runden ab, in der es fünf, sieben und schließlich neun Stichrunden zu spielen gibt. Klingt nach einem schönen, einfachen Spiel ohne zu viel Taktikgeplänkel.

H.J. Kook | Amigo | 2021 | 3-5 Spieler | ab 7 Jahren | 30 Minuten


Explorers 3H110

Der australische Spieledesigner Phil Walker-Harding hat auf der diesjährigen SPIEL gleich drei Neuheiten am Start: Neben Neoville (Blue Organge) und Lamaland (Lookout) verlegt Ravensburger sein neuestes Flip & Write-Abenteuer Explorers. Auf abwischbaren Spieltafeln kreuzen die Spieler:innen verschiedene Landschaftstypen ab und erreichen nach und nach Sonderfelder. Sie nutzen Pferde, sammeln Proviant ein und besuchen Tempel und Dörfer. Explorers ist modular aufgebaut und dadurch sehr variabel. Aber eine Neuerfindung des Genres ist sicherlich nicht zu erwarten, eher ein gelungener Mix aus vorhandenen Elementen, die wir schon aus anderen Spielen kennen. Wer Kingdom Builder und Dizzle mag, sollte hier genauer hinsehen.

Phil Walker-Harding | Ravensburger | 2021 | 1-4 Spieler | ab 8 Jahren | 20 Minuten


Heuschrecken Poker 3G102

Beim Kartenspiel Heuschrecken Poker versuchen die Spieler:innen, gewinnbringende Pflanzensets anzubauen. Dabei müssen sie sich vor den Heuschrecken in Acht nehmen. Gespielt wird gleichzeitig: Mit einem Pokerset auf der Hand bieten alle Runde für Runde mit einer Karte um die Gartenkarten in der Auslage – das höchste Gebot gewinnt, während sich gleiche Karten ausstechen. Mit den Obst- und Gemüsesorten bauen die Spieler:innen über mehrere Runden hinweg ihren privaten Garten aus. Wer es schafft, drei gleiche Karten einer Pflanzensorte im eigenen Beet anzubauen, erhält einen Gewinnchip. Doch auch Heuschrecken tauchen in der Auslage auf, die ihren Weg in die heimischen Gärten finden und sich dort durch die Ernte fressen. Klingt wie immer nach einem durchdachten Familienspiel von Schmidt Spiele / Drei Magier.

Jaques Zeimet | Drei Magier Spiele | 2021 | 2-4 Spieler | ab 8 Jahren | 20 Minuten


Pictures (Erweiterung) 2E110

Zwei Stücke Filz, fünf Wäscheklammern, 16 Acrylsteine und 110 Fotokarten: Das sind die Zutaten der ersten großen Erweiterung für das Spiel des Jahres 2020, die wir uns als Fans blind zulegen werden. Pictures (Rezension auf Brettspielelust) ist nach wie vor ein Highlight auf unserem Familienspieltisch und dürfte durch zwei neue Bastel-Sets und mehr als 100 Fotokarten wieder für Abwechslung sorgen. Zudem ist Pictures nun auch zu sechst spielbar.

Christian Stöhr, Daniela Stöhr | PD-Verlag | 2021 | 3-6 Spieler | ab 8 Jahren | 30 Minuten


Paris – La Cité de la lumière (Erweiterung) 3F103

Bei der Erweiterung für das Zwei-Personen-Spiel „Paris – La Cité de la lumière“ (Rezension bei Brettspielelust) ist noch unklar, ob es für einen pünktlichen Release zur SPIEL 21 reicht. Devir Games hatte im September bereits Lieferschwierigkeiten aus Asien vermeldet. Freuen werden wir uns dennoch auf Paris: Eiffel. Die Box enthält acht neue Aktionspostkarten und einige dreidimensionale Teile. So besuchen die Spieler:innen den Triumphbogen, den Obelisken von Luxor, den Louvre und natürlich den Eiffelturm.

Jose Antonio Abascal Acebo | Devir Games | 2021 | 2 Spieler | ab 8 Jahren | 30 Minuten


Fantastische Reiche (Erweiterung) 2E135

Der Verfluchte Schatz ist die sehnsüchtig erwartete Erweiterung zu Fantastische Reiche (Rezension auf Brettspielelust) und besteht aus zwei Teilen, die dem Grundspiel entweder einzeln oder zusammen hinzugefügt werden können: Karten mit verfluchten Gegenständen, die einen eigenen Stapel bilden und drei neue Kartenfarben, die neue Strukturen und Bewohner repräsentieren und zum Kartenstapel des Grundspiels hinzugefügt werden. Insgesamt 47 Spielkarten werden sicherlich für neuen Schwung sorgen, sofern es die Erweiterung von Strohmann Games noch pünktlich bis nach Essen zur SPIEL 21 schafft.

Bruce Glassco | Strohmann Games | 2021 | 3-6 Spieler | ab 12 Jahren | 30 Minuten

    Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Kennst du schon unsere Social-Media-Kanäle?

    Brettspielelust gibt es auf:

    Instagram
    Twitter
    Facebook